Fit und Vital in den Frühling 60+

Unter dem Motto Fit und Vital in den Frühling haben wir die Nordic-Walking-Stöcke ausgepackt und sind bei traumhaftem Wetter übers Hochfeld gewandert. Die Damen der „Fit und Vital 60+“ Gruppe waren mit Freude dabei und haben die lockere Atmosphäre außerhalb der Turnhalle genossen.

„Alles mit Schwung, das erhält uns jung. Dehnen und strecken erspart uns den Stecken. Lieber gemeinsam als einsam!“

Apropos….

„Nordic Walking ist eine schonende Methode des Ausdauertrainings MIT NEBENWIRKUNGEN - allerdings nur POSITIVEN!“

MUSKELN-SEHNEN-GELENKE-KNOCHEN: Kräftigung der Muskulatur, Vermehrung der Zellkraftwerke für verbesserte Sauerstoffnutzung, Elastizität der Bänder, Aufbau der Knochenmasse (OSTEOPOROSEPROPHYLAXE!), Ernährung der Gelenksknorpel.

HERZ-KREISLAUFSYSTEM: Sauerstoffversorung des gesamten Organismus, verringertes Thromboserisiko, verbesserte Herz- und Gehirndurchblutung, Elastizität der Blutgefäße, Vorbeugung von Krampfadern, Schutz vor Verkalkung der Gefäße, BLUTDRUCKSENKEND!

ATMUNG: Anstieg der Vitalkapazität der Lunge, Ökonomische Atmung, Training der tieferen Atmung Stoffwechsel/Immunsystem: Verstärkte Infektabwehr durch mehr Lymphozyten im Blut, Senkung der Blutfette, Anstieg des guten Cholesterins, Senkung des Harnsäurespiegels, Vorbeugung von Altersdiabetes, Anregung der Darmtätigkeit, UNTERSTÜTZUNG DER GEWICHTSREGULATION.

NERVEN-HORMONSYSTEM: Verbesserung der Bewegungssteuerung (Gleichgewicht, Reaktion, Raumorientierung, Aufmerksamkeit), Optimierung der vegetativen Regulation (raschere Erholung, positiv bei Schlafstörungen, Nervosität und Konzentrationsschwäche).

PSYCHE: Steigerung des Selbstwertgefühls, Zufriedenheit und Freude, Steigerung des Aktivitätsniveaus vor allem beim Training in der Gruppe, mehr Lebensqualität durch intensive Körperwahrnehmung.

Zurück